· 

Du kannst nicht nicht spirituell sein

 

 

 

 

Der Mensch ist immer spirituell ausgerichtet. Fragt sich nur an welchen „Gott“ er glaubt.

 

Spiritualität bedeutet an einen Geist angebunden sein. Das Wort Spiritualität alleine, erklärt allerdings noch nicht, an welchen Geist der Mensch gebunden ist.

 

 

Spiritualität bedeutet auch nicht zwingend, dass wir mit der göttlichen Quelle verbunden sind.

 

Nur eine bewusste Entscheidung, dich mit der Quelle zu verbinden, wird dich mit der göttlichen Quelle eins werden lassen.

 

Die meisten Menschen sind heute mit dem „ aus der göttlichen Quelle gefallenen“ Geist-Prinzip liiert. Sie behaupten, an keinen Gott zu glauben, obwohl sie es tun.  Welcher Gott soll das nun sein, dem sie unbewusst ihren Glauben schenken?

 

Nun dem wollen wir auf den Grund gehen.

 

Wissenschaft ohne Herz, Analyse und Trennung, anstatt Mitgefühl und Ganzheit, sind Symptome des luziferischen Denkkonstrukt. Lucifer, der Lichtvolle, hat sich von der göttlichen Quelle emanzipert und ist derzeit der Regent unserer Welt.  Kindesmisshandlung, Kriege, Kampf, Spaltung … sind nur einige der Auswirkungen davon.

 

Die technisierte moderne Gesellschaft glaubt an Fortschritt. Jener Glaube macht aus Menschen, die an diesen Geist spirituell gebunden sind, Chimären -  Wesenheiten, die zu einer Hälfte Mensch, zur anderen Hälfte einer Roboter-Mutation unterworfen sind. Sie funktionieren, sind analysierbar und fremdgesteuert. Angebunden an der kollektiven Bewusstseins-Matrix re-agieren sie so, wie es eine höhere Machtelite für sie gedacht hat. Diese bewusst gesteuerte Mainstream-Denke, erzeugt in den Think tanks, lassen die Menschen glauben, sie hätten eine eigene Meinung. Die Schlafenden, ohne Anbindung an die göttliche Quelle, bleiben unbewusst und leicht steuerbar. Ein leichtes Spiel für die derzeitigen Machthaber.

 

Der aus der Quelle gefallene Spirit geht in Resonanz mit einem übersteigerten Logos und mit egozentrischen Machtansprüchen, die Menschen in sich tragen. Das Kardinal-Werkzeug der Manipulation ist die Technik, alle künstlichen Lebenskonstrukte, wie Städte, Fahrzeuge, Handys, Unterhaltungsmaschinerien,  aber auch Kindergrippen und Krankenhäuser….

Es bindet den Geist der Menschen an falsche Emotionen, wie Neid, Eifersucht, Wut, Begierde, Hass - diese Emotionen haben wiederum niedrige Schwingungsfrequenzen. Wo der Unterschied zwischen Emotion und Gefühl liegt und wie niedrige Emotionen transformiert werden können, wird im nächsten Blog Thema sein.

 

 

Wir werden von Irrlichtern und Trugbildern geblendet. Ein Mensch, der sich um die re-ligere, der Wiederanbindung an die göttliche Quelle bemüht, fällt aus dem Rahmen. Ausgestattet mit Menschenverstand und Mitgefühl sitzt er fest im Sattel, benützt seinen klaren Kopf, um seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Sein Herz sagt ihm, ob etwas richtig oder falsch ist. Ein an der Quelle angebundener Mensch gibt sein JA zum Schöpferprinzip und ein NEIN zu einer „aus dem Licht gefallenen“ Spiritualität.

 

Die Anbindung an die göttliche Quelle, ist nichts anderes als die Anbindung an dein Höheres Selbst (Seele), das ewig und Teil der göttlichen Quelle ist.

 

Der Mensch, ist hier auf Mutter Erde inkarniert und verweilt in einer für ihn niedrigsten Schwingungsdichte. Aber ursprünglich ist und bleibt er ein göttliches Lichtwesen.

 

Es gibt nur eine Quelle, der wir entstammen, aber viele Götter, die angebetet werden wollen. Das sollte unterschieden werden. Hier geht es um keine Religionsthematik, hier geht es um das geistig-kosmische Lebens- und Liebesprinzip des Menschen.

 

Ich möchte dich einladen, darüber nachzudenken, hineinzuspüren,...

 

An welchen Gott glaubst du?

 

Herzlichst, deine

 

Andrea Sophia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0